BAG Anwendungshinweise

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat Mitte August 2014 Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) veröffentlicht. 

Anwendungshinweise zum BKrFQG (PDF)

Bußgeldkatalog

Buß- und Verwarnungsgeldkatalog
(PDF)
für Zuwiderhandlungen gegen das
Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) 

Bundesamt für Güterverkehr (Stand 2008)

Checkliste: Info zur Handwerkerregelung

Unser Partner: ETM Verlag

Im Zentrum unserer Arbeit steht das gewerblich genutzte Fahrzeug. FERNFAHRER, trans aktuell, lastauto omnibus und FIRMENAUTO, die vier großen Titel des Fachverlags aus Stuttgart.
www.eurotransport.de

Frag die Experten


Liebe Nutzerinnen und Nutzer von "Frag´ die Experten":
DEKRA beantwortet Ihre Fragen stets mit bestem Wissen und Gewissen. Es kommt vermehrt vor, dass Sie Fragen an uns stellen, die in andere Expertenhände gehören, nämlich  in die Hände der zuständigen örtlichen Behörden.
Sowohl das Fahrerlaubnisrecht als auch die Umsetzung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes (BKrFQG) ist grundsätzlich Ländersache. DEKRA ist nicht berechtigt, in Behördenangelegenheiten zu Einzelfällen Stellung zu beziehen. Wir verweisen in diesen Fällen auch immer wieder darauf, möchten diese Tatsache aber an dieser Stelle auch mal erklären und bitten um Ihr Verständnis.

3733 Fragen
#3407 Peters Ralf schrieb am 19.11.2014 07:42

Muß ein Bauarbeiter mit einem entsprechenden Führerschein für einen 10 t Lkw, der nicht mehr als 3 - 4 Stunden am Tag diesen LKw im Baubereich und im offentlichem Verkehr bewegt die Qualifiezierung mit den Modulen nachweisen ?

M.f.G. Ralf Peters

 

#3409 Marcel Schmitz schrieb am 20.11.2014 07:27

Guten Morgen ,

Meine Frage :

Man arbeitet bei einer Montage Firma

Fährt mit einem 3,5 t + 7,5 m länge

Brauche ich die Kennziffer 95 zum beladen dieser

und direkte Montage beim Kunden ?

Vielen Dank im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen

 

#3415 DEKRA schrieb am 20.11.2014 11:14

Hallo Herr Schmitz,

bitte prüfen Sie die Kriterien anhand unserer Checkliste. Für Fahrzeuge der Führerschein Klasse B benötigen Sie keine Schlüsselzahl 95.

 

www.dekra-berufskraftfahrer.eu/fileadmin/Dateien/Checkliste_Info_Handwerkerregelung_BKrFQG.pdf

 

#3414 DEKRA schrieb am 20.11.2014 11:09

Hallo Herr Ralf,

sobald Sie ein Fahrzeug der "C-Klassen" zu nicht privaten Zwecken fahren benötigen Sie die Schlüsselzahl 95. Für Sie als Bauarbeiter gibt es allerldings eine Ausnahmeregelung.

Die Anwendungshinweise des BAG enthalten den folgenen Text:

"Bauarbeiter, Baumaschinen, Baustel-lenabsicherung

Die Anwendung der Ausnahme des § 1 Abs. 2 Nr. 5 BKrFQG kommt in Betracht, wenn das Führen eines Kraft-fahrzeugs nicht die Haupttätigkeit ist. Dies ist anhand einer Gesamtschau aller Umstände des Einzelfalls zu er-mitteln.

Bspw. sind beim Transport von Baumaschinen (z.B. Radlader, Bagger, Raupen, Kräne) diese als Material zur Berufsausübung anzusehen, wenn die Fahrerin oder der Fahrer auch die Baumaschine selbst auf der Baustelle bedient, und diese nicht nur befördert.

Der Transport von Materialien zur Baustellenabsicherung (Baken, Verkehrszeichen, etc.) ist von der Ausnahme umfasst, falls diese durch Monteure erfolgt, deren Haupttätigkeit die Einrichtung der Baustelle und nicht die Fahr-tätigkeit ist."

Bitte prüfen Sie die im § 1 Abs. 2 Nr. 5 BKrFQG stehenden Merkmale, sollten alle zutreffen greift die Ausnahmeregelung.

 

#3406 lydia henseleit schrieb am 18.11.2014 11:24

hallo,brauche ich unbedingt die schlüsselzahl 95 im führerschein für dänemark wenn ich in der übergangsfrist liege mit den modulen.

 

#3413 DEKRA schrieb am 20.11.2014 11:03

Hallo lydia henseleit,

innerhalb der EU sollten die nationalen Übergangsfristen eigendlich anerkannt werden.

Für den Fall, dass es doch Schwierigkeiten gibt, händigen Sie den Kontrollbeamten bitte dieses Schreiben der IHK aus.

 

www.ihk-schleswig-holstein.de/linkableblob/swhihk24/starthilfe/downloads/sonstiges/3070752/.8./data/merkblatt_zum_daenenverkehr-data.pdf

 

#3405 Jens schrieb am 17.11.2014 19:49

zur Frage #3406

Hallo, habe vergessen zu erwähnen, dass ich Berufskraftfahrer bin. Danke

 

#3412 DEKRA schrieb am 20.11.2014 10:47

siehe Antwort #3413

 

#3404 Jens schrieb am 17.11.2014 19:31

Hallo, ich werde demnächst 50. Die ärztliche Untersuchung habe ich nicht bestanden. Somit fallen ja die Klassen C und CE weg. Was ist mit den Klassen C1 und C1E? Mein Führerschein wurde vor dem 19.01.13 ausgestellt.

 

#3411 DEKRA schrieb am 20.11.2014 10:46

Hallo Jens,

die Klassen C1 und C1E sind ebenfalls bis zum 50. Lebensjahr begrenzt.

Das sollte auch in deinem Führerschein vermehrkt sein. Bitte sprich mit der zuständigen Behörde und kläre das weitere Vorgehen.

www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__23.html

 

#3399 Hansen schrieb am 16.11.2014 13:58

Hallo, besitze klasse CE u. DE. Habe die Module absolviert. Meine Führerscheinstelle will mir die 95 nur bei den C Klassen eingragen, da ich die LKW Module gemacht habe. Stimmt das? Muss ich jetzt eine woche extra für bus machen?

 

#3400 Peter Markmann schrieb am 16.11.2014 21:59

Fahrer mit Fahrerlaubnis Klasse C und D

 

Muss ein Fahrer, der sowohl die Fahrerlaubnis Klasse C als auch die der Klasse D besitzt, zweimal 35 Stunden Weiterbildung innerhalb von 5 Jahren absolvieren?

 

Nein, eine Weiterbildung von 35 Stunden innerhalb von 5 Jahren reicht aus.

Grundsätzlich müssen Sie insgesamt nur 5 Module (35 h) in 5 Jahren besuchen, also nicht für jede Fahrzeugklasse extra. Der Schwerpunkt der Weiterbildungen sollte auf der Fahrzeugklasse liegen, mit der Sie hauptsächlich unterwegs sind;

 

#3401 DEKRA schrieb am 17.11.2014 13:51

Hallo Herr Hansen,

die Antwort von Peter Markmann trifft es auf den Punkt.

Nachzulesen ist es in den Anwendungshinweisen des BAG, Punkt 5.2, Seite 22.

 

www.bag.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sonstige/Anwendungshinweise_Berufskraftfahrerqualifikationsrecht.pdf

 

#3398 Mehani schrieb am 14.11.2014 20:34

Hallo Ich habe eine Problem ich bin Bus Fahrer und ich habe bei eine Firma ein Lkw ausgeliehen für mich zu Hause mit Kran aufheben wurde aufgehalten von Polizei und könnte die 28 Tage nachweisen weil von mein Firma wahr in Urlaub wurde Anzeige geschrieben was erwartet mich danke

 

#3397 Ahlemann schrieb am 14.11.2014 16:02

Hallo,

ich bin 48 Jahre und besitze die Klassen C1E, CE (C1E>12000kg). Wollte jetzt im gewerblichen Güterverkehr fahren. Mein Führerschein für die Klassen muß bis zum 11.07.2016 verlängert werden. Nun meine Fragen.

1. Darf ich ohne die Eintragung der 95 fahren?

2. Muß ich die 5 Module schon haben oder kann ich noch ohne fahren und sie bis 2016 machen?

 

#3403 DEKRA schrieb am 17.11.2014 14:05

Guten Tag Herr Ahlemann,

Sie kommen in die Übergangsfrist und haben bis zum 10.07.2016 Zeit die 35 Stunden Weiterbildung zu absolvieren.

Bis dahin dürfen Sie ohne die Schlüsselzahl 95 in Ihrem Führerschein fahren und müssen auch keine Bescheinigungen bei sich führen.

 

#3396 Klein schrieb am 14.11.2014 15:55

Noch mal zu Frage #3393

 

Ich fahre den Messestand zu den jeweiligen Messen und baue ihn auch komplett auf. Als Hilfe habe ich für die Elektrik einen Elektriker dabei.

Meine Hauptzeit verwende ich nicht für die Fahrt, sondern für den Auf- und Abbau des Messestandes.

Greift nun die Ausnahmeregelung für mich?

Vielen Dank nochmals für ihre Antwort.

 

#3410 DEKRA schrieb am 20.11.2014 09:10

Hallo Herr Klein,

dann kommen Sie in die Ausnahmeregelung nach § 1 Abs. 2 Nr. 5 BKrFQG und benötigen für die Fahrt keine Schlüsselzahl 95.

Bitte beachten Sie, dass bei dieser Entscheidung stets auf die tatsächlichen Gegebenheiten berücksichtigt werden müssen.

 

#3393 Meier schrieb am 14.11.2014 14:00

Guten Tag,

ich bin Angestellt als Hausmeister. Mein Chef hat drei Firmen mit etwa 9 Standorten. Wenn Standortsauflösungen oder Umzüge zufahren sind, nehmen wir den 7,5t LKW. Von der Anzahl der Fahrten gesehen, fahren wir etwas 6 bis 7 mal im Jahr.

Bei Standortsauflösungen auch mal 14 Tage durchgängig.

Ich habe meinen Führerschein seit 97. Bis jetzt brauchte ich nur die Fahrerkarte. Muss ich jetzt dazu noch Lehrgänge mache?

 

Vielen Dank

 

#3394 DEKRA schrieb am 14.11.2014 14:21

Guten Tag Herr Meier,

der Schwerpunkt liegt ihrer Beschreibung nach auf dem Transport sowie dem Be- und Endladen, somit besteht Qualifizierungspflicht. Die Anzahl spielt hierbei keine Rolle.

Sie benötigen für solche Transporte die Schlüsselzahl 95 in Ihrem Führerschein.

 

#3395 Meier schrieb am 14.11.2014 15:17

Danke für die schnelle Antwort.

Da ich diesen Eintrag 95 (noch) nicht habe, kann ich bis dahin einen Transporter (3,5t mit Fahrtenschreiber) mit Anhänger nutzen? Oder gelten auch dort die diese Bestimmungen?

 

#3402 DEKRA schrieb am 17.11.2014 13:57

Hallo Herr Meier,

sie sind nur zur Weiterbildung verpflichtet, wenn Sie Fahrzeuge der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE führen.

Die meißten Hausmeistertätigkeiten fallen unter die Ausnahmeregelungen. Diese finden Sie in den Anwendungshinweisen des BAG.

 

#3391 Klein schrieb am 13.11.2014 16:59

Hallo, ich hätte noch eine Frage.

Wie schon gesagt bin ich bei der Kreisverwaltung als Hausmeister beschäftigt. Ich fahre 3-4 mal im Jahr auf Messen mit einem 7,5 t LKW. Geladen habe ich den Messestand den ich aufbaue und 1 Woche später wieder abbaue. Brauche ich die Module um diese Fahrten zu unternehmen. Innerhalb der BRD.

antworten

ge

 

#3392 DEKRA schrieb am 14.11.2014 08:41

Hallo Herr Klein,

anbei der Text aus den aktuellen Anwendungshinweisen des BAG. "...Sie auch mit der Erstellung, dem Auf- und Abbau der Messestände bzw. Veranstaltungstechnik als Fachhandwerker (Schreiner, Tischler, Beleuchter, Tontechniker etc.) betraut sind, kommt eine Freistellung nach § 1 Abs. 2 Nr. 5 BKrFQG in Betracht, sofern die Fahrtätigkeit nicht die Hauptbeschäftigung darstellt. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn zusätzlich Servicedienstleistungen (z.B. Betreuung oder technische Begleitung des Messestandes) erbracht werden. ..."

Da Sie kein Handwerker sind und bei Ihnen vermutlich die Fahrtätigkeit sowie das Be- und Endladen zeitlich den größten Anteil ausmacht besteht Qualifizierungspflicht.

 

eine Frage schreiben