BKF-Marktplatz

Sie suchen nach
Ihrer Weiterbildung?

Suchen Sie Ihre
Weiterbildung in der
Region Ihrer Wahl!

 

BAG Anwendungshinweise

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat Mitte August 2014 Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) veröffentlicht. 

Anwendungshinweise zum BKrFQG (PDF)

Checkliste: Info zur Handwerkerregelung

Unser Partner: ETM Verlag

Im Zentrum unserer Arbeit steht das gewerblich genutzte Fahrzeug. FERNFAHRER, trans aktuell, lastauto omnibus und FIRMENAUTO, die vier großen Titel des Fachverlags aus Stuttgart.
www.eurotransport.de

DEKRA Akademie

Liebe Nutzerinnen und Nutzer von "Frag´ die Experten":
DEKRA beantwortet Ihre Fragen stets mit bestem Wissen und Gewissen. Es kommt vermehrt vor, dass Sie Fragen an uns stellen, die in andere Expertenhände gehören, nämlich  in die Hände der zuständigen örtlichen Behörden.
Sowohl das Fahrerlaubnisrecht als auch die Umsetzung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes (BKrFQG) ist grundsätzlich Ländersache. DEKRA ist nicht berechtigt, in Behördenangelegenheiten zu Einzelfällen Stellung zu beziehen. Wir verweisen in diesen Fällen auch immer wieder darauf, möchten diese Tatsache aber an dieser Stelle auch mal erklären und bitten um Ihr Verständnis.

Frag die Experten

3232 Fragen
#2914 dimitri schrieb am 30.08.2014 13:57

Ihre Frageich habe führerschein 02.02.2011,mit 95. muss ich module machen bis 10.09.2014.?

 

#2928 Dekra schrieb am 01.09.2014 08:15

Hallo Dimitri,

nein du musst sie bis zum 02.02.2016 nachweisen. Da du unter die Harmonisierungsfrist fällst. Aber das müsste auch auf deinem Führerschein (Rückseite ) vermekt sein.

 

#2913 Jürgen schrieb am 30.08.2014 05:47

Sehr geehrte Experten

 

Die ablaufende Frist für Nachschulungen sorgt durch allerlei ungenau formulierte Artikel für einige Fragen, auch für Inhaber der alten Klasse 3:

 

1. Ist diese Nachschulung auch dann nötig, wenn man nur bei Bedarf mal einen Transporter bis 7.5t mietet, etwa für einen Umzug?

 

2. Braucht man sie, wenn jemand für einen Versorgungsbertrieb ein Fahrzeug von 3.5 bis 7.5 t bewegt?

 

3. Gilt diese Nachschulungsplicht auch für Gespanne, wenn die Zugmaschine mit Zugmaschinen unter 3.5 t?

 

4. Kann man diese Schulung auch bei Bedarf machen und seinen Führerschein ab 50 erst mit entsprechendem Gesundheitszeugnis erst dann für diese Fahrzeugklassen verlängern lassen, um das nur bei Bedarf und dann in einem Abwasch zu machen. Also schlicht und ergreifend vorerst lediglich kleinere Fahrzeuge führen und erst aktiv werden, bevor ein solches Fahrzeug in absehbarer Zeit wieder zu fahren sein wird?

 

Danke vorweg für kompetente Antworten nach so viel Desinformation durch journalistisches

Halbwissen in den Medien. ;-)

 

Schöne Grüße

Jürgen

 

#2929 Dekra schrieb am 01.09.2014 09:18

Moin moin Jürgen,

erstmal Danke für das entgegen gebrachte Vertrauen, un nun zu deinen Fragen:

 

1. Ist diese Nachschulung auch dann nötig, wenn man nur bei Bedarf mal einen Transporter bis 7.5t mietet, etwa für einen Umzug?

 

Solange der Umzug "PRIVAT" ist, benötigt man die Qualifikation nicht.

 

 

 

2. Braucht man sie, wenn jemand für einen Versorgungsbertrieb ein Fahrzeug von 3.5 bis 7.5 t bewegt?

Ja, die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Wer irgendetwas nicht "privat" transportieren möchte und dafür Fahrzeuge der "C- Klassen" einsetzt bedarf der Qualifikation nach dem BKrFQG. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die die BAG in ihren Anwendungshinweisen super aufgeführt hat. (www.bag.bund.de)

 

 

 

3. Gilt diese Nachschulungsplicht auch für Gespanne, wenn die Zugmaschine mit Zugmaschinen unter 3.5 t?

siehe Antwort zu 2, (Fahrerlaubnisklasse BE)

 

 

4. Kann man diese Schulung auch bei Bedarf machen und seinen Führerschein ab 50 erst mit entsprechendem Gesundheitszeugnis erst dann für diese Fahrzeugklassen verlängern lassen, um das nur bei Bedarf und dann in einem Abwasch zu machen. Also schlicht und ergreifend vorerst lediglich kleinere Fahrzeuge führen und erst aktiv werden, bevor ein solches Fahrzeug in absehbarer Zeit wieder zu fahren sein wird?

 

Ja, entscheidend ist, das wenn Fahrzeuge für die eine Qualifikation notwendig ist geführt werden muss nach den 10.09.2014 bei entsprechender Fahrt die "95" eingetragen sein.

 

#2953 Jürgen schrieb am 02.09.2014 16:24

Vielen Dank!

 

Bei uns im Betrieb hat man das anders gesehen, soll es geprüft haben und zu einem anderen Ergebnis gekommen sein. Nachdem ich den offiziellen Text gelesen habe, dürfte man da auf dem Holzweg sein, Danke für die Quelle!

 

Die entsprechenden Absätze habe ich schön gelb gemarkert, werde sie morgen mal im Hause weiter leiten. Danach ist die Sache eindeutig.

 

Danke, während überall Larifarig geredet oder geschrieben wird, ist auf die Experten hier eben doch Verlass! :-)

 

Schönen Dank

Jürgen

 

#2912 Ralf schrieb am 29.08.2014 23:24

Hallo Dekra-Team,

ich fahre einen Ford Transit Kastenwagen mit LKW Zulassung und bin als Hausmeister selbständig.

 

Muss ich hierfür die 5 Module absolvieren?

 

Für die Antwort schon mal vielen Dank im Voraus.

 

#2930 Dekra schrieb am 01.09.2014 09:22

Hallo Ralf,

nein, selbst wenn der Transit über 3,5to zgM hat und du dafür eine "C- Klasse " benötigst gilt bei dir die "Handwerker Regelung" so das eine Qualifikation nicht notwendig ist.

 

#2911 Silvio Weber schrieb am 29.08.2014 19:40

Hallo,

mein Führerschein ist bis August 2017 gültig, da werde ich 50 Jahre alt.

Muß ich die Module 2014 eintragen, oder reicht es 2016. Ich fahre nur Werksverkehr(Deutschland)

Gruß Silvio

 

#2931 Dekra schrieb am 01.09.2014 09:39

Hallo Silvio,

ja, du musst sie bis zum 10.09.2014 eingetragen haben. Die Harmonisierungsfrist gilt nur für die, die zwischen dem 10.09 14 und dem 10.09.16 zur Verlängerung auf Grund der ärtzlichen Untersuchung müssen.Und nur für Diese!!!

 

#2910 Ralf schrieb am 29.08.2014 18:12

Hallo, ich bin als Verkaufsfahrer mit einem 7,49 t national unterwegs. Das Fahren ist dabei Mittel zum Zweck, also um von Kunde zu Kunde zu kommen und dort aktiv Ware zu verkaufen. Mein Frage: benötige ich die Module, bzw den Eintrag der 95 und gibt es Übergangsfristen, da ich erst 2021 den 50. Geburtstag habe?

 

#2901 Stefan schrieb am 28.08.2014 20:10

Benötigt ein Altmetallhaendler mit Reise Gewerbe die Module nach Brkfqg

 

#2904 DEKRA schrieb am 29.08.2014 08:06

Moin moin Stefan,

Ja, wenn er dafür ein Fahrzeug nutzt wofür eine "c- Klasse" benötigt wird.

 

#2900 Anke schrieb am 28.08.2014 19:06

Mein hat alle seine Module ...muss seinen Führerschein 2020 neu beantragen , wei er dann 50 wird...nun meine fragen..1. reicht es wenn er die 95 dann eintragen lässt??? und 2. wenn nicht ab wann muss er zum Ärztlichen dienst,

erst mit 50 jahren oder bei der nächsten Führerscheinverlängerung????

 

#2905 DEKRA schrieb am 29.08.2014 08:13

Hallo Anke,

die Übergangsfrist gilt nur für Diejenigen die zwischen dem 10.09.14 und 10.09.16 ihre Verlängerung auf Grund der ärztlichen Untersuchung erlangen müssen.

Also nicht 2020!!!

Dein Mann muss den Nachweis der BKrFQ zum 10.Sept. 2014 erbringen. Zu 2.Frage: nein er braucht zur Verlängerung keine ärztliche Untersuchung (Besitzstandsrecht), also erst 2020.

 

#2899 Jens schrieb am 28.08.2014 17:46

Müss die 95 eingetragen sein oder reicht es wenn mann die modulbescheinigung mit führt ?

 

danke

 

#2906 DEKRA schrieb am 29.08.2014 08:15

Moin Jens,

nein es reicht nicht die Bescheinigung mit zu führen, der Nachweis erfolgt grundsätzlich mit der "95" im Führerschein.

 

#2898 Markus K schrieb am 28.08.2014 13:14

Oder reicht es auch wenn ich die Original Zettel zu Qualifikation mitführe bis der Schein abläuft?

 

#2909 DEKRA schrieb am 29.08.2014 08:32

Hallo Markus.

Nein es reicht nicht die Bescheinigungen mit zu führen, der Nachweis muss mit dem "Eintrag im Führerschein" erfolgen.

 

#2897 Markus K schrieb am 28.08.2014 12:58

Ich habe am 20.9 meine letzte Schulung kann ich die 95 auch mit 3 Modulen eintragen lassen weil mein Schein ohne 95 eingetragen worden ist da ich eine Ausbildung als BKF Fahrer gemacht habe und noch nicht alle Module zusammen hatte. CE läuft noch bis 07.18

 

#2907 DEKRA schrieb am 29.08.2014 08:23

Moin moin Markus,

nein, es reichen nicht 3 Module!!! Es müssen 35 Stunden Weiterbildung in allen geforderten Kenntnisbereichen nachgewiesen werden, also 5 Module. Nein es reicht nicht die Bescheinigungen mit zu führen, der Nachweis muss mit dem "Eintrag im Führerschein" erfolgen.Da deine ärztliche Untersuchung erst 07.2018 anliegt fällst du auch nicht in die Übergangsfrist, also auch für dich ist der Stichtag der 10.09.2014.

 

eine Frage schreiben