Lastkraftwagen rot auf der Autobahn (Foto: thomaslerchphoto/ fotolia.com)

Mautbetreiber muss zu viel gezahlte Gebühren erstatten

Nach erfolgreich geführten Musterklagen von BGL-Mitgliedsunternehmen muss Toll Collect tausenden Unternehmen Teile der Mautgebühren zurückzahlen.

Lkw unter Mautbrücke (© ehrenberg-bilder - fotolia) Der Betrag, den der Mautbetreiber den betroffenen Betrieben erstatten muss, beläuft sich auf insgesamt 6,9 Millionen Euro. Die Summe ergibt sich daraus, dass das Unternehmen die Mautgebühren im Zeitraum von 2009 bis 2013 zu Lasten der Transportfirmen ohne Rechtsgrundlage aufgerundet hatte. Die Mitgliedsunternehmen des BGL hatten dagegen Musterklagen geführt und Recht bekommen.

Um die aufgerundeten Beträge von Toll Collect zu erhalten, muss ein Unternehmen, wie vom BGL empfohlen, einen Antrag auf Aufschub der Verjährung der Mautrückzahlung gestellt haben. Für den Zeitraum vom 1. Januar 2009 bis zum 26. Juli 2013 können Betriebe pro 1.000 Euro gezahlte Maut jeweils 31 Cent zurückfordern.

Pressemitteilung BGL

Zurück