Lastkraftwagen rot auf der Autobahn (Foto: thomaslerchphoto/ fotolia.com)

Viele Nutzfahrzeuge mit defektem Licht

Laut des „Licht-Test 2018“ sind 31 Prozent aller Lkw und Busse mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs.

Lkw im Regen (© lassedesignen, Fotolia)Regen, Nebel und Dunkelheit – die erschwerten Sichtverhältnisse in den Herbst- und Wintermonaten stellen Fahrer vor besondere Herausforderungen. Aus diesem Grund muss vor allem die Beleuchtung einwandfrei funktionieren. Meisterbetriebe und Werkstätten der Prüforganisationen haben vom 1. bis 31. Oktober die Lichtanlagen von mehr als 4700 Trucks, Transportern und Omnibussen überprüft und dabei teils gravierende Mängel festgestellt.

So fährt nahezu ein Drittel aller Nutzfahrzeuge mit einem fehlerhaftem Scheinwerfersystem. Bei knapp 23 Prozent sind die Hauptscheinwerfer defekt, während bei mehr als 10 Prozent die rückwärtige Beleuchtungseinrichtung nicht ordnungsgemäß funktioniert. Ein Anteil von mehr als 5 Prozent ist sogar mit einem vollständig ausgefallenen Scheinwerfer auf deutschen Straßen unterwegs.
  
Die Statistik ist ein Ergebnis des „Licht-Test 2018“, den der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht (DVW) im Oktober durchgeführt hat. In diesem Zeitraum hat für Fahrer die Möglichkeit bestanden, die Fahrzeugbeleuchtung kostenlos in Innungsbetrieben des Kfz-Gewerbes prüfen zu lassen.

Licht-Test 2018

Zurück