Lastkraftwagen rot auf der Autobahn (Foto: thomaslerchphoto/ fotolia.com)

Teilprojekt ELISA: Erster Oberleitungs-Lkw auf Tour

Nach längerer Vorbereitungszeit ist nun der erste Oberleitungs-Lkw auf deutschen Straßen unterwegs. Er ist Bestandteil des hessischen Teilprojekts ELISA.

Oberleitungs-Lkw Projekt ELISA, © Hessen MobilDie dafür notwendige Infrastruktur auf der A 5 zwischen Langen/Mörfelden und Darmstadt/Weiterstadt hat das Unternehmen Siemens in Kooperation mit der Landesregierung Hessen errichtet. Das Ergebnis ist der erste richtige eHighway hierzulande. Er ist Bestandteil des Vorhabens „ELISA 1“ (Elektrifizierter, innovativer Schwerverkehr auf Autobahnen). Die Kosten in Höhe von 14,6 Millionen Euro übernimmt das Bundesumweltministerium. Anfang des nächsten Jahres startet dann „ELISA 2“ und damit der Regelbetrieb auf der Strecke.

Für die bisherigen Tests ist ein Hybrid-Elektro-Lkw mit Stromabnehmer von Siemens zum Einsatz gekommen. Aber auch die beteiligten Praxispartner, wie zum Beispiel die Spedition Schanz oder Meyer Logistik sollen bis Sommer 2019 ihren eigenen Fahrzeuge erhalten.

Damit ist Hessen das erste von drei Bundesländern, das einen Feldversuch mit Oberleitungs-Lastkraftwagen durchführt. Weitere sind in Schleswig-Holstein auf der A 1 zwischen Reinfeld und Lübeck sowie in Baden-Württemberg auf der B 462 zwischen Gernsbach-Obertsrot und Kuppenheim geplant. Mit dem Projekt wollen die Verantwortlichen den Energieverbrauch der Nutzfahrzeuge halbieren und die Luftverschmutzung in den betroffenen Regionen stark verringern. Hierzu soll die Teststrecke die Vorteile elektrifizierter Bahnen mit der Flexibilität des Straßengüterverkehrs kombinieren.

Hessen Mobil: ELISA – Elektrifizierter, innovativer Schwerverkehr auf Autobahnen

Zurück