Lastkraftwagen rot auf der Autobahn (Foto: thomaslerchphoto/ fotolia.com)

Kalifornien plant E-Bus-Pflicht ab 2029

Einem Entschluss des „California Air Resources Board” (CARB) zufolge dürfen Verkehrsunternehmen in Kalifornien ab 2029 nur noch Busse mit Elektroantrieb erwerben.

Emissionsfreier Bus, © agaten - FotoliaAb 2040 sind dann generell nur noch E-Fahrzeuge im staatlich geregelten Busverkehr erlaubt. Damit das gelingt, sollen die einzelnen Verkehrsbetriebe des Bundesstaates nun einen sogenannten „Rollout-Plan“ vorlegen, der darlegt, wann und wie sie die E-Kraftomnibusse erwerben, die dazu notwendige Infrastruktur aufbauen und die Mitarbeiter schulen wollen. Die Abgabefrist für die jeweiligen Konzepte endet für große Transportunternehmen 2020 und für kleine 2023. Danach tritt dann ein Stufenplan in Kraft, bis zu dessen Ende 2040 sämtliche genutzten Busse emissionsfrei sein müssen. Ziel ist es, auf diesem Weg die Luftqualität in der Region deutlich zu verbessern. Gleichzeitig wollen die Verantwortlichen mit der Maßnahme den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen reduzieren.

Aktuell handelt es sich bei 153 der 12.000 Busse, die in dem amerikanischen Bundesstaat im Einsatz sind, um Elektrofahrzeuge. Bis 2020 soll die Zahl nach Wunsch der Behörden auf 1.000 steigen. Um die rund 200 staatlichen Verkehrsbetriebe rechtzeitig mit den notwendigen E-Bussen zu versorgen, gibt es mehrere öffentliche Ausschreibungen. Zusätzlich erhalten alle Transportunternehmen, die bereits vor 2021 mit dem Programm beginnen, besondere Vorteile. Derzeit haben bereits 46 der Betriebe Elektro- oder Brennstoffzellenbusse in ihrer Flotte oder planen zumindest deren Kauf. Darunter sind auch acht der zehn größten Verkehrsunternehmen Kaliforniens.

Die Maßnahmen sind Bestandteil einer landesweiten Initiative, die die Verkehrsemissionen in den USA deutlich senken sollen. Hintergrund ist, dass diese nach Angaben öffentlicher Stellen 40 Prozent der klimaschädlichen Abgasemissionen sowie zwischen 80 und 90 Prozent der smogerzeugenden Schadstoffe ausmachen. Geplant ist daher, zwischen 2020 und 2050 insgesamt 19 Millionen Tonnen CO2 einzusparen. Das entspricht in etwa 7.000 Tonnen Stickstoffoxid und 40 Tonnen Feinstaub.


California Air Resources Board: Innovative Clean Transit
(Englisch)

Zurück