Lastkraftwagen rot auf der Autobahn (Foto: thomaslerchphoto/ fotolia.com)

Anwendung "Verkehr.NRW": Vorbild für bundesweite App

Die Autobahngesellschaft des Bundes möchte ab 2021 sämtliche Verkehrsinformationen über das bundesweite Autobahnnetz in einer App bündeln.

Mann mit Handy (© bernardbodo – stock.adobe.com)Bei der Entwicklung dieser Anwendung wollen das Verkehrsministerium und die Autobahn GmbH eng zusammenarbeiten. Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär im Verkehrsministerium, und Stephan Kranz, Geschäftsführer der Autobahn GmbH, haben dazu am 15. Juni eine Absichtserklärung unterzeichnet. Als Grundlage für die Anwendung dient die nordrhein-westfälische App „Verkehr.NRW“. „Nordrhein-Westfalen hat mit ‚Verkehr.NRW‘ beispielhaft vorgelegt. Dass die App Vorbild für eine bundesweite Software werden soll, bestätigt unser Engagement, bei der Verkehrsinformation auf innovative Lösungen zu setzen“, so Schulte.

Über die Karte von „Verkehr.NRW“ können Nutzer sämtliche relevanten Verkehrsinformationen von unterwegs abrufen. Dazu zählen beispielsweise Sperrungen, Baustellen und Warnhinweise, aber auch Stauangaben mit Verlustzeiten und Tendenzen. Obwohl der inhaltliche Schwerpunkt auf Nordrhein-Westfalen liegt, kann die Verkehrslage für ganz Deutschland sowie für die Niederlande, Belgien und Luxemburg angezeigt werden. Interessierte können die aktuelle Verkehrsübersicht auf www.Verkehr.nrw abrufen.

Pressemitteilung Landesregierung NRW: Vorbild Nordrhein-Westfalen

Zurück